Notodden
Lenker:
Eek Transport
Heddal Bygdetun
Møbelmann1 as
Notodden camping
Notodden Hotel
Notodden kommune
Telemarksgalleriet
Tinnoset Bygg og Laft
Tinnoset sag AS
Tuvensenteret
Notodden – eine quicklebendige Stadt Notodden liegt zentral in Telemark. In der Umgebung gibt es schöne Möglichkeiten, sich in der Natur zu bewegen. Die Stadt liegt am See Heddalsvatnet, der einen Teil des Telemarkkanals bildet. Die Gemeinde erhielt 1913 das Stadtrecht und nahm die Entwicklung einer typischen Industriestadt, denn hier lag die Keimzelle des heutigen Konzerns Norsk Hydro, was der Stadt ein schnelles Wachstum bescherte.

Attraktionen: In Notodden laden mehrere Galerien zum Besuch ein, unter anderem die Bezirksgalerie Telemark mit wechselnden Ausstellungen.

Notodden ist die Wiege von Norsk Hydro, und in der Betriebsgeschichtlichen Sammlung sind Exponate aus den Anfangsjahren der Firma zu sehen. Sehenswert ist auch der Kirchenpark. Er ist im Renaissance-, Barock- und Landschaftsstil bepflanzt und enthält u.a. eine Skulptur von Anne Grimdalen sowie mehrere Gedenktafeln.

Die Stabkirche von Heddal ist die größte mittelalterliche Stabkirche Norwegens. Sie hat drei Türme und 64 Dächer und ist der Jungfrau Maria geweiht. Gebaut wurde sie wahrscheinlich um 1250 während der Regierungszeit von König Håkon Håkonson.

Gleich neben der Stabkirche befindet sich das Freilichtmuseum Heddal Bygdetun mit 16 Gebäuden aus der Zeit des Mittelalters bis 1930. Die Rambergstugo gehört zu den wichtigsten Gebäuden, vor allem wegen der Rosenmalerei des volkstümlichen Künstlers Olav Hansson aus dem Jahr 1784. Die rekonstruierte Häuslerkate „Hola“ veranschaulicht das ärmliche Landleben im 19.

Jahrhundert. Anne Bamle (1884–1972) erneuerte die Frauenvolkstracht dieser Gegend, die inzwischen landesweit sehr beliebt ist. Eine Ausstellung zu diesem Thema befindet sich in der Rambergstugo.

Die Fyrileivstugo aus dem Jahr 1930 kam 1989 in das Museum. Das Haus ist reich mit Rosenmalerei und Schnitzwerk des örtlichen Künstlers Olav Fyrileiv verziert. Der jüngste Zuwachs des Freilichtmuseums ist die Vegvokterhytta aus Reskjemheia zwischen Heddal und Bø. Sie steht jetzt direkt an der alten Straße durch Heddal und repräsentiert die jüngere örtliche Verkehrsgeschichte.

Weitere Informationen: Touristeninformation Notodden Tel. +47 35 01 50 00 www.notodden.kommune.no www.heddalbygdetun.no hnm@heddalbygdetun.no Tel. +47 35 02 08 40, +47 41 62 26 64.

Vermietung +47 905 16 479.