Vindafjord
Lenker:
Berge Sag
Hustvedt og Skeie A/S
Vindafjord kommune
Gemeinde Vindafjord – vital und zentral Die Gemeinden Vindafjord und Ølen schlossen sich im Januar 2006 zur Gemeinde Vindafjord zusammen, die nun neun Orte umfasst: Ølen, Ølensvåg, Bjoa, Vikebygd, Skjold, Vats, Sandeid, Vikedal und Imsland.

Ølen ist mit 1.450 Einwohnern Zentralort und Verwaltungssitz. Hier befinden sich Gymnasium, Sporthalle, Schwimmhalle und die größte in Privatbesitz befindliche Schlachterei Norwegens, die Fatland Slakteri. In Ølensvåg sind Industrie- und Baufirmen und damit einige der größten Arbeitgeber in Vindafjord angesiedelt. Der Kulturort Bjoa besitzt reiche vorgeschichtliche Denkmäler, darunter die Fluchtburg Steinslandssåta in Innbjoa und einen Kulturerlebnispfad mit Felszeichnungen aus der frühen Bronzezeit bei Hovlandsstø in Utbjoa.

Vikebygd liegt idyllisch am Ålfjord. Am Bäckereimuseum Plassabakeriet (mit Gastronomie) lohnt es, für eine Stärkung zu halten.

Übernachten kann man im Bjordalstun.

Skjold gehört zu den größten Orten in der Gemeinde. Die Kirche ist ein prächtiges Gebäude und wird nicht nur für Gottesdienste, sondern auch für Konzerte, Ausstellungen und andere Kulturveranstaltungen genutzt. Vats war schon immer in zwei Orte geteilt. In Knapphus in Øvre Vats gibt es ein kleines Ortszentrum mit mehreren Betrieben.

In Nedre Vats liegen die Kirche und die Vindafjordhalle mit Gesellschaftsräumen und Schwimmhalle. In Sandeid gibt es viele Geschäfte und Dienstleistungsfirmen sowie Handwerks-, Elektro- und Produktionsbetriebe.

In Vikedal sieht es ähnlich aus wie in Sandeid. Hier spielt auch der Tourismus schon seit langem eine wichtige Rolle, und unweit des Ortes gibt es drei Campingplätze.

Imsland ist der kleinste Ort in Vindafjord.

Der Ortsteil Imslandssjøen mit seinen gut erhaltenen alten Holzhäusern ist ein Juwel.

Gemeinde Vindafjord, Tel. +47 53 65 65 65 postmottak@vindafjord.kommune.no www. vindafjord.kommune.no